Studio Ghibli meets Piano: Sumi Shimamoto & Hayato “Cateen” Sumino

Es ist uns ein großes Vergnügen, in Zusammenarbeit mit eplus erstmals die renommierte Seiyu und Sprecherin Sumi Shimamoto – die japanische Stimme der Protagonistin von Nausicaä – Aus dem Tal der Winde – und den herausragenden jungen Pianisten Hayato Sumino (YouTube: Cateen) auf der AnimagiC willkommen zu heißen. Zu ihrer deutschen Convention-Premiere werden sie zwei Konzerte im atmosphärischen Musensaal für euch gestalten.

Sumi Shimamoto lieh ihre klare, gefühlvolle Stimme nicht nur Figuren in diversen Hayao-Miyazaki-Filmen (u. a. Clarissa von Cagliostro in LUPIN III: – Das Schloss des Cagliostro, Nausicaä in Nausicaä – Aus dem Tal der Winde, die Mutter von Mei und Satsuki in Mein Nachbar Totoro), sondern sprach auch Star Wars-Prinzessin Leia in der J-Tonversion. Jüngst könnt ihr sie in OmU-Vorstellungen als Suzus Mutter in BELLE erleben.

Hayato Sumino, Jahrgang 1995, begann seine Karriere bereits während seines Studiums. Der Pianist, der etwa bereits das Semifinale der International Chopin Piano Competition erreichte, spielte schon mit vielen großen Orchestern (u. a. mit den Hamburger Symphonikern im April 2022) und gibt international Soloklavierkonzerte. Neben der Klassik widmet er sich weiteren Genres und der Musik im Allgemeinen – er trat etwa auch schon in der Tokio-Dependance des namhaften Jazzklubs Blue Note auf. Auf YouTube pflegt er seinen Kanal „Cateen“ und teilt seine Kunst mit über 990 000 Abonnenten. Während 2020 sein Debütalbum HAYATOSM erschien, nahm er bereits 2018 – zur Feier von Shimamoto-sans 40. Seiyu-Jubiläum – mit ihr das Album Sumi Shimamoto sings Ghibli Renewal Piano Version auf.

In zwei Musensaal-Konzerten präsentiert euch das Duo auf der AnimagiC unvergessliche Studio-Ghibli-Songs – virtuos und einnehmend interpretiert von Pianist Hayato Sumino und einfühlsam begleitet vom Gesang von Sumi Shimamoto.

Fotos: @ogata_photo